読者です 読者をやめる 読者になる 読者になる

のんびりYOGA と Natural life in Hamburg

日独でYoginiナース、助産師&保健師。ハンブルグにてヨガクラス運営中。月1の日本人ママのための赤ちゃんサークル運営中。ベジタリアンでナチュラルな生活と医療情報をお届け中です。

のんびりヨガ×ハンブルグ

Was “Momo” uns zeigen wollte: Lebenszeit ist entweder Herz-Zeit oder verlorene Zeit.

Momo ist ein Roman aus dem Jahr 1973 von dem deutschen Autor Michael Ende über die Zeit.

 Als ich noch klein war habe ich die Geschichte einmal in meiner Schule gelesen. In Deutschland habe ich das Hörbuch gehört.

 Ich finde das Thema gut, weil man über die Zeit und das Leben nachdenkt und das ist auch sehr wichtig für Erwachsene, weil viele Leute sagen, dass sie keine Zeit haben und immer fleißig arbeiten müssen. 

Als ich klein war habe ich auch nicht darüber nachgedacht. 

 f:id:yogaflower:20151214073237j:image

"Momo" ist ein kleines Mädchen und hat keine Familie oder Verwandte, an die sie sich erinnern könnte.

 Sie lebt in einem alten Amphitheater. Aber sie ist nicht unzufrieden, weil sie viele Freunde hat, die sie unterstützen, ihr helfen. Sie kann sehr gut mit ihren Freunden reden und sie hat viel Zeit, um ihren Freunden zuzuhören. Eine gespenstische Gesellschaft, die sog. "Grauen Herren" veranlasst die Menschen immer mehr Zeit zu sparen.

 In dem Versprechen, dass sie die so gesparte Zeit eines Tages als eine Art Rente zurückbekommen. 

Deswegen müssten alle Leute länger und härter arbeiten und haben keine Zeit, Spass zu haben und Zeit mit der Familie zu verbringen.

 Aber eigentlich geht die so gesparte Zeit doch direkt an die "Grauen Herren", die sie brauchen, um zu existieren.

 In der realen Welt stehen die Grauen Herren für Geschäftsleute, die statt Zeit Geld horten und mithilfe dieses Druckmittels andere Menschen ihrer Zeit berauben, indem sie sie für sich arbeiten lassen. Doch diese Ungerechtigkeit hindert letztlich beide Parteien daran, glücklich zu werden und Herren ihrer Zeit zu sein.

 Momo merkt, dass die Grauen Herren lügen, deshalb beschließt sie, gegen sie zu kämpfen. 

Glücklicherweise bekommt "Momo" Hilfe von Kassiopeia, der magischen Schildkröte und von Meister Hora, dem Verwalter der Zeit.

 Er gibt ihr einen guten Tipp, wie man die gestohlene Zeit zurückgewinnen kann. 

Sie stellen zusammen eine Strategie auf und schaffen es, dass die Grauen Herrn ausgelöscht werden. Zeit ist nicht wie Geld: man kann sie nicht sparen, denn Zeit ist Leben und Leben wohnt im Herzen.

Je mehr die Menschen Zeit sparen, desto fremder werden sie sich selbst. Deswegen habe ich gedacht, dass ich mehr Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen verbringen will.

f:id:yogaflower:20151214073401j:image